AKZEPTIERE WAS IST, LASS LOS WAS WAR UND HABE VERTRAUEN IN WAS KOMMT​

VORTRÄGE

Zu unterstehenden Themen biete ich Vorträge und teilweise Workshops an. Möchtest du in deiner Region etwas Veranstalten, dann melde dich bei mir unter kontakt@miriam-schuler.ch.

 

ENTWICKLUNGS­TRAUMA

Wenn wir Trauma hören, denken die Meisten an ein einzelnes schlimmes Lebensereignis, das physisch und/oder emotional überfordernd war. Doch das ist nur eine Art von Trauma. Das viel verbreiterte Trauma ist das Entwicklungstrauma. Es ist meist in die frühe Kindheit zurückzuführen, was dazu führt, dass die meisten sich nicht bewusst daran erinnern. Auch ist es nicht ein einzelnes Erlebnis, sondern etwas, das über längere Zeit immer wieder passiert. Und dies muss nicht zwingend physische Gewalt sein. Die Unfähigkeit einer Autoritätsperson dem Kind bei der Regulierung seiner eigenen Emotionen zu helfen, kann ausreichen. Wenn Frustration, Ohnmacht und Hilflosigkeit über zu lange Zeit zu gross sind, können ungesunde Denk-, Gefühls- und Verhaltensweisen entstehen, die bis ins Erwachsenenalter bleiben. 

In diesem Vortrag geht es darum, die Folgen von Entwicklungstrauma besser zu erkennen, damit du umsichtiger mit dir und anderen (traumatisierten Kindern und Erwachsenen) umgehen kannst. 

DATEN

9. September 2024 um 19:30 Uhr im Café des Kulturklosters Altdorf. 

Unterdrückte Gefühle als Schlüssel zu mehr Glück und Freiheit

Nicht was wir wissen, beeinflusst unser Leben, sondern was wir fühlen. Denn Gefühle sind für unser Wohlbefinden essenziell. Leider ist es in der heutigen Gesellschaft normal diese zu unterdrücken und/oder zu verstecken, was verheerende Auswirkungen auf die Psyche und unsere Lebenskraft hat. In diesem Vortag möchte ich dir Möglichkeiten aufzeigen, die dir helfen können, besser mit deinen Emotionen umzugehen. 

DATEN

Momentan sind keine öffentlichen Vorträge geplant.

DIE SIEBEN BEZIEHUNGS­SPIEGEL DER ESSENER

Eine spannende Möglichkeit uns und unsere Beziehungen zu erforschen, ist das Prinzip des Spiegels. Es besagt, dass alles was wir wahrnehmen eine Reflekion unserer eigenen Wahrheit ist. Das Spiegelprinzip ist kein neues Konzept und die Tatsache, dass alles was wir im Aussen wahrnehmen mit uns zu tun hat, kommt ihn vielen Lehren vor. Doch so einfach wie diese Aussage sich anhört, ist die Erkenntnis dann oft doch nicht. Denn der Spiegel hat viele verschiedene Reflektionen. Die Essener haben diese Wirkung schon lange vor unserer Zeitrechnung auf sieben Prinzipien heruntergebrochen. Diese Prinzipien helfen, uns selber und unsere Themen zu erkennen und in die Heilung zu bringen.

Auch wenn das Wissen darüber schon lange existiert, sind die verschiedenen Fassetten des Spiegels gerade im deutschsprachigen Raum kaum bekannt. In diesem Vortrag beleuchten wir diese alten Essener-Schriften mit Beispielen. Du wirst staunen, wie akkurat sie heute noch sind.

DATEN

Momentan sind keine öffentlichen Vorträge geplant.

Stop mit Selbstverurteilung

Wurde dir schon mal gesagt, dass du nicht so hart mit dir selber sein sollst, oder sowas in der Art? Wir alle könnten etwas mehr Selbstliebe vertragen, aber wie genau geht das? Wie stoppen wir ein Muster, das wir schon so lange und oft unbewusst nutzen?

In diesem Vortrag räume ich mit falschen Erwartungen auf. Ich gebe dir keine fünf Schritte Anleitung zum Gutfühlen, sondern möchte dir Mut machen, dich deinen negativen Emotionen zu stellen. Denn manchmal ist der Weg der Befreiung, der Weg hindurch.

DATEN

Momentan sind keine öffentlichen Vorträge geplant.

WEITERE VORTRÄGE

Weitere Vortragstehmen auf Anfrage.